Gesunde Ernährung – Fett

JuliaStudentin, Fitnesstrainerin, Bloggerin

Das böse Fett. Immer noch bei vielen verpönt. Zu Unrecht! Ihr merkt schon, ich kremple hier vielleicht die ein oder andere Denkweise um, denn Fett ist meiner Meinung nach überhaupt nicht als böse anzusehen. Unser Körper braucht Fett, genauso wie er Kohlenhydrate und Eiweiß braucht. Es kommt nur darauf an, wie fettschlau wir uns ernähren. Richtig gelesen: FETTSCHLAU. Ich glaube ich esse ziemlich viel Fett und habe trotzdem einen ziemlich athletischen Fettanteil in meinem Körper. Fett macht nicht gleich fett! Sportler brauchen Fett und alle anderen auch! Jedes Organ in unserem Körper ist von einer Zellmembran geschützt, die hauptsächlich aus Fettsäuren besteht. Auch das Immunsystem funktioniert nur, wenn es die richtigen Fettsäuren zur Verfügung hat. Außerdem, kann unser Körper die Vitamine A, D, E und K nur optimal aufnehmen, wenn ausreichend Fettsäuren zur Verfügung stehen. Mit zu wenig Fett oder den falschen Fettsäuren sind wir krankheitsanfälliger. Mit den richtigen Fettsäuren in der richtigen Menge können wir sogar unseren Fettstoffwechsel optimieren.

Es gibt gesättigte Fettsäuren, einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Alle diese Fettsäuren haben ihre individuelle Funktion im Körper, wir sollten aber trotzdem auf ein ausgewogenes Verhältnis achten.