IronMaxx Zorn

IronMaxx

Zorn

400 mg Koffein pro Portion

Zu wenig Koffein ist definitiv keine Schwäche des Boosters. Ob auch die anderen Zutaten ordentlich dosiert sind und wie unsere Erfahrungen mit der Wirkung sind, lest ihr im folgenden Test.

  • RATING

    92 / 100

  • INHALTSSTOFFE

    NICHT ALLE ZUTATEN SINNVOLL DOSIERT, SEHR VIEL KOFFEIN

  • GESCHMACK

    FRISCH, INTENSIV

Unser bester Preis für dich:

74,98 €

pro Kilogramm

Preis Index: 15 (teurer als der Durchschnitt)

Der Zorn zeigt, was Koffein auslösen kann: Hier bleibt kein bisschen Müdigkeit zurück und ich bin im Training komplett fokussiert – auf das Kreatin hätte IronMaxx allerdings zu Gunsten von mehr Citrullin & Co. verzichten können.

Freddy

Nährwerte

  • pro 14 g Portion
  • 29 kcal
  • 3,4 g Protein
  • 1 g Kohlenhydrate
  • 0,1 g Fett
  • pro 100 g Pulver
  • 210 kcal
  • 24 g Protein
  • 6,8 g Kohlenhydrate
  • 0,1 g Fett

Zutaten

Creatinmischung (Tricreatinmalat, Creatindinatriumphosphat, Creatinalphaketoglutarat, Tricreatincitrat, Creatinhydrochlorid, Creatinpyruvat), Säuerungsmittel (Citronensäure), Beta-Alanin, L-Arginin (Base), L-Citrullinmalat, Dextrin, L-Tyrosin, L-Carnosin, Aroma, Mineralstoffe (Natriumhydrogencarbonat, Zinksulfat, Eisen(II)sulfat, Mangan(II)glukonat, Kupfer(II)glukonat, Kaliumiodat, Natriumselenit Chrom(III)chlorid), Koffein, Farbstoff (Anthocyanin), Verdickungsmittel (Xanthan), Vitamine (Nicotinsäure, L-Ascorbinsäure, Nicotinamid, Tocopherylacetat, Calcium-D-pantothenat, Pyridoxinhydrochlorid, Riboflavin, Thiaminmononitrat, Retinylacetat, Folsäure, Biotin, Cyanocobalamin), Süßungsmittel (Sucralose, Steviolglycoside), Trennmittel (Siliciumdioxid), Resveratrol, Ingwerextrakt, schwarzer Pfefferextrakt, Cayennepfefferextrakt.

Kann Spuren enthalten von SOJA, GLUTEN, LUPINE, MILCH und EI.

Wirkstoffe

  • Menge pro Portion (14 g Pulver)
  • Vitamin E: 3,6 mg
  • Vitamin A: 240 μg
  • Vitamin C: 24 mg
  • Niacin: 80 mg
  • Pantothensäure: 1,8 mg
  • Vitamin B6: 0,4 mg
  • Vitamin B2: 0,4 mg
  • Vitamin B1: 0,3 mg
  • Folsäure: 60 μg
  • Biotin: 15 μg
  • Vitamin B12: 0,8 μg
  • Eisen: 4,2 mg
  • Zink: 25 mg
  • Mangan: 0,6 mg
  • Kupfer: 299,9 μg
  • Jod: 45 μg
  • Selen: 16,5 μg
  • Chrom: 12,1 μg
  • Tricreatinmalat: 500 mg

  • Creatindinatritumphosphat: 500 mg

  • Creatinalphaketoglutarat: 500 mg
  • Tricreatincitrat: 500 mg
  • Creatinhydrochlorid: 500 mg
  • Creatinpyruvat: 500 mg
  • Natriumhydrogencarbonat: 292 mg
  • Beta-Alanin: 1,5 g
  • L-Arginin: 1,2 g
  • L-Carnosin: 500 mg
  • L-Citrullinmalat: 1 g
  • L-Tyrosin: 950 mg
  • Koffein: 400 mg
  • Resveratrol: 50 mg
  • Ingwerextrakt: 50 mg
  • Schwarzer Pfefferextrakt: 5 mg
  • Cayennepfefferextrakt: 3 mg

Inhaltsstoffe: 75 Punkte

Auch der Zorn von IronMaxx ist einer der Booster, der das Biest in euch wecken soll – und wenn es ums Aufwachen geht, seid ihr hier definitiv richtig: Zu wenig Koffein ist definitiv keine Schwäche des Boosters. Ob auch die anderen Zutaten ordentlich dosiert sind und wie unsere Erfahrungen mit der Wirkung sind, lest ihr im folgenden Test.

Wer einen Blick auf das Etikett wirft, bekommt alle Wirkstoffe schön ordentlich aufgelistet – und das auch mit genauen Mengenangaben, was uns wirklich gut gefällt. Allerdings wird so auch deutlich, das IronMaxx hier eine nicht wirklich optimale Zusammensetzung wählt:

Den ersten Teil der Zutaten fasst der Hersteller als „Krea7 Superalkaline Complex“ zusammen; was sich toll anhört, gehört für uns allerdings nicht in einen Booster: Sechs verschiedene Varianten Kreatin wirft IronMaxx in die Waagschale – das ist aus keinem Blickwinkel sinnvoll.

Weiter geht es mit der „Muscle Burn Formula“, die mit Beta Alanin, Arginin, Carnosin und Citrullin Malat wirkungsvolle Aminosäuren bereithält. Die sind allerdings alle recht niedrig dosiert.

Den Abschluss macht schließlich die namensgebende „Zorn Booster Formula“, bestehend aus Tyrosin, ganzen 400 mg Koffein, Resveratrol und Ingwer- sowie Pfeffer-Extrakt.

Der Zorn enthält damit eine Reihe wirkungsvoller Inhaltsstoffe, die nicht alle ideal dosiert sind – der hohe Koffeingehalt dagegen sollte für eine deutlich spürbare Leistung sorgen. Auf den kompletten Kreatin-Mix dagegen hätte IronMaxx gerne verzichten können.

Im Falle des „Zorn“ fällt der Rest der Zutatenliste verhältnismäßig lang aus, was allerdings unter anderem daran liegt, dass eine Mineralstoff-Mischung und eine Reihe Vitamine enthalten sind – denn sonst finden sich keine wirklich ungewöhnlichen Zutaten:

Dextrin, Zitronensäure, Aromen, ein Verdickungsmittel, Farb- und Süßstoffe sowie ein Trennmittel sind enthalten, um Lagerbarkeit und Geschmack des Endprodukts abzurunden.

Geschmack: 80 Punkte

Bei einem Booster ist der Geschmack natürlich nicht oberste Priorität, trinkbar sollte das Ganze aber natürlich sein – und das ist beim Zorn von IronMaxx definitiv der Fall. Keine zu krassen künstlichen Geschmäcker und zwar intensiv, aber auch nicht so, dass das Trinken schon zur Mutprobe wird.

Hier erwartet euch ein frischer Mango-Geschmack mit saurer Note. Eine gute Sorte.

Weitere Geschmacksrichtungen: Schwarze Johannisbeere, Himbeere.

Wirkung

Kann der Zorn halten, was der Name verspricht? Nun, für uns schon – denn was wir uns vor allen Dingen erwartet hatten, war ein starker Fokus und einen Motivationsschub; und den bekommt ihr hier definitiv:

Die 400 Milligramm Koffein vertreiben jeden Funken Müdigkeit und sorgen dafür, dass ihr euch voll und ganz auf das Training fokussiert – in diesem Punkt ist der Zorn definitiv einer der stärksten Kandidaten in unserem Test.

In den Genuss von etwas mehr Kraft kommt ihr dadurch natürlich ebenfalls, auch wenn hier etwas weniger Kreatin und dafür mehr Citrullin und Beta Alanin dem Booster sicher gut getan hatten – durch die schiere Masse an Koffein konnten wir aber dennoch etwas mehr Gewicht bewegen.

Was dann wiederum auch auf den Pump einen positiven Einfluss hatte, auch wenn der Zorn nicht wirklich ein Pump-Booster ist. Der Fokus dagegen war genau so, wie wir ihn uns von einem starken Pre Workout erwarten – aber Vorsicht: Seid ihr keinen Booster gewohnt, könnt ihr durchaus mit einem leichten Crash nach dem Workout rechnen.

Mögliche Nebenwirkungen

Wer sich die Zutatenliste ansieht, der sieht, wo die Hauptursache möglicher Nebenwirkungen zu finden ist: 400 Milligramm Koffein sind selbst für den „geübten“ Kaffeetrinker eine Ansage und werden all diejenigen, die Koffein weniger gewohnt sind, vermutlich erst einmal vom sprichwörtlichen Hocker hauen.

Ansonsten solltet ihr nicht in Panik verfallen, wenn Herzrasen euer Begleiter ist oder ihr im Training schwitzt ohne Ende, denn dafür können so hohe Dosierungen Koffein eben sorgen – genauso wie für einen deutlichen Crash, wenn ihr die Stimulanz nicht gewohnt seid.

Deshalb gilt: Fangt mit einer halben Portion an. Und tastet euch langsam an die für euch passende Dosierung heran.
Und wenn ihr Herz-Kreislauf-Probleme habt oder Medikamente einnehmt, führt vor der Einnahme kein Weg an einem Gespräch mit eurem Arzt vorbei.

Fazit: 77.5/100

Von der Wirkung des Zorn wird sicher niemand enttäuscht sein – die Frage ist allerdings, ob diese Menge Koffein nicht jedem Booster zu dieser Leistung befähigen würde. Denn leider ist der Rest der Zutatenliste in unseren Augen nicht optimal zusammengestellt.

Ihr bekommt hier also vor allen Dingen die volle Ladung Koffein in Kombination mit ein paar Bonus-Zutaten, die die Wirkung zwar durchaus runder machen, allerdings noch Luft nach oben lassen.

Seid ihr also auf der Suche nach einem Rundum-Sorglos-Paket, werdet ihr hier nicht unbedingt glücklich und auch als Anfänger in Sachen Booster solltet ihr nicht gleich zum Zorn greifen. Wollt ihr aber vor allen Dingen einen extrem starken Fokus-Booster, seid ihr hier an der richtigen Adresse.

So viel Geld für ne ordentliche Portion Koffein mit ein paar Bonus-Zutaten, die zu einem großen Teil unterdosiert zu sein scheinen? 1,13€ pro Portion. Ziemlich teurer Spaß und dabei definitiv nichts für Anfänger.

Inline Feedbacks
View all comments

Preisvergleich

Angebote unserer Partner

Alternativen

Lieber einen anderen Booster?

Folge einem manuell hinzugefügten Link
95

RATING

Dieser Booster schlägt aktuell alles. Natürliche, wissenschaftlich basierte Zutaten und individuelle Dosierungen sorgen für eine starke Wirkung ohne Crash. 

ab

58,41 €

pro Kilogramm

Folge einem manuell hinzugefügten Link
92

RATING

Mit der Psychodelic P-Matrix liefert BPS-Pharma einen reinen Fokus-Booster. Und der hat sein #not4pussy Label durchaus verdient, wie sich im Test zeigt. 

ab

123,63 €

pro Kilogramm

Folge einem manuell hinzugefügten Link
90

RATING

Erklärtes Ziel des Endless Nootropic ist es, dich in „die Zone“ zu befördern – den Zustand, in dem dein Geist Höchstleistungen vollbringen kann. Doch kann der Mental-Booster von The Protein Works die vollmundigen Versprechen rund um seine Wirkung halten? 

ab

43,90 €

pro Kilogramm

Wir arbeiten mit verschiedenen Shops und Herstellern zusammen und versuchen euch dabei immer die besten Rabatte möglich zu machen. Alle Preise sind inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand. Der Versand in Länder außerhalb Deutschlands kann teurer sein als angegeben. Auch die Preise der Produkte an sich können sich in der Zwischenzeit geändert haben und Gutscheincodes abgelaufen sein. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Website anbietet. Die Links sind Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, bekommen wir einen Anteil des Kaufpreises gutgeschrieben. Für dich entstehen dadurch keine Zusatzkosten.