Eiweißpulver zum Abnehmen

Abnehmen

Je nachdem, wie hoch das Kaloriendefizit in einer Diätphase gewählt wird, geht neben Fett auch mehr oder weniger Muskelmasse verloren – dabei gilt eine ganz einfache Faustregel: Wer das Kaloriendefizit zu krass wählt, der wird am Ende mit hoher Wahrscheinlichkeit auch einen entsprechend großen Anteil des Gewichtsverlust in Form von Muskelmasse sehen.

Und das ist sicher alles andere als erstrebenswert, denn: Dem Wunschgewicht kommt man so zwar näher, aber nicht der Idealfigur.

„Skinny fat“ ist häufig das Ergebnis – man ist zwar dünn, der Körper aber durch den Verlust von Muskelmasse schlaff, was nicht nur wenig attraktiv wirkt, sondern sich auch alles andere als gut anfühlt.

Ein weiterer unschöner Nebeneffekt: Mit weniger Muskelmasse sinkt der Grundumsatz an Kalorien, was das Risiko für den Jo-Jo-Effekt stark erhöht. Denn wenn der Körper weniger Kalorien verbraucht, muss man natürlich auch wieder weniger essen, um nicht zuzunehmen.

Das alles kann so weit gehen, dass nach einer Diät durch den Verlust von Muskelmasse der Körper nicht dünner oder fitter wirkt, sondern das Gegenteil erreicht wird – und dazu auch noch der Grundumsatz gesunken ist.